Mehr Kreativität und kundenorientierte Medienangebote durch (KI)-Tool-Unterstützung und Automatisierung

Verlage und Medienunternehmen stehen unter Druck: Sie müssen ihr Kerngeschäft betreiben und zugleich innovative Angebote entwickeln – und das bei begrenzten Ressourcen. Gelingen kann das nur, wenn die Kern- und vor allem Contentprozesse möglichst schlank und ohne viele manuelle Tätigkeiten ablaufen oder durch KI-Tools unterstützt werden. Vor dieser Herausforderung wird sich das 26. CrossMediaForum am 4. Juli 2024 in München mit der Frage beschäftigen, wie Verlage und publizierende Unternehmen ihren Mitarbeitenden mehr Freiräume für konzeptionelle und kreative Arbeiten schaffen und sie so bei der Erstellung kundenorientierter Medienangebote unterstützen können.

Unter dem Motto „Mehr Kreativität und kundenorientierte Medienangebote durch (KI)-Tool-Unterstützung und Automatisierung“ werden Verlagsmanager/innen und führende Lösungsanbieter innovative und praxiserprobte Verfahren und Tools zeigen. Zudem bietet das Forum wieder die Möglichkeit, sich mit der Crossmedia-Community zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

Mit Frühbucherrabatt bis zum 31.05.2024 anmelden und mehr als 25% sparen!

Ja, ich will Trends und Praxisbeispiele zum crossmedialen Publizieren kennenlernen und mich anmelden!

Best Practise, innovative Konzepte, Umsetzungstipps!

Programm

In Fachvorträgen werden Verlagspraktiker/innen und CMS-Lösungsanbieter spannende Konzepte für die Umsetzung innovativer Lösungen für intelligente Aufbereitung und crossmediales Publizieren von Content zeigen. Zudem gibt es genug Zeit, sich mit den anderen Teilnehmern/innen zu vernetzen und über eigene Erfahrungen und aktuelle Trends auszutauschen.

9.00 Uhr: Doors open und Begrüßungskaffe

9.30 Uhr: Beyond KI – what’s in for Publishers? Ein Eröffnungsimpuls

Die Möglichkeiten des Duos „KI und Content“ wachsen jeden Tag – die Herausforderungen für Verlage auch: Angesichts von wachsenden Informationsmengen auch im B2B-Markt müssen Verlage dringender denn je die Frage beantworten, wofür sie noch gebraucht werden. Oder welchen Mehrwert sie ihren Kunden:innen bieten. Ein Startimpuls mit viel Koffein!
Ehrhardt Heinold, Geschäftsführer Heinold & Friends

 

 

 

9.45 Uhr: Speeddating zum Warmwerden

10.00: GPTs haben die KI revolutioniert. Brauchen wir noch Wissensmodelle und Taxonomien, und warum?

In vielen Fachgebieten wie Recht, Medizin oder ESG ist neben Zuverlässigkeit und Vollständigkeit die pointierte Zusammenfassung von Informationen die zentrale Erwartung der Nutzer/innen. Wenn Fachverlage für ihre Kunden/innen KI-Technologien einsetzen wollen, dann sollten sie Inhalte für die Nutzer/innen nicht nur mittels LLM-Einsatz erstellen, sondern als Basis eine semantisch aufbereitete Wissensbasis nutzen. In diesem Vortrag erläutert Andreas Blumauer (CEO der Semantic Web Company) das Zusammenspiel von LLM- und Graph-Technologie und zeigt am Beispiel des Portals knowledge-hub.eco, welche Vorteile dieser kombinierte Ansatz bringt. Als Einstieg zum Thema dazu dient dieser kurze Beitrag auf LinkedIn (Kein Login nötig).
Das Zeitalter der Hyperpersonalisierung ist angebrochen – Interview mit Andreas Blumauer
Andreas Blumauer, CEO, Semantic Web Company GmbH


10.30 Uhr: Innovation durch KI: Chancen für Produktentwicklung und Umsatzsteigerung im Verlagswesen

Die Verwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) hat in den letzten Jahren einen signifikanten Aufschwung erlebt und ist mittlerweile ein integraler Bestandteil vieler Lebensbereiche geworden. Insbesondere im Verlagswesen bieten KI-Technologien immense Potenziale für die Entwicklung neuer Produkte und die Steigerung des Umsatzes. In diesem Vortrag wird gezeigt, wie KI sicher und sinnvoll in Verlagen eingesetzt werden kann. Anhand von konkreten Beispielen erläutert Robert Janoska die Kriterien, die bei der Auswahl von KI-Diensten berücksichtigt werden sollten. Zudem gibt es Einblicke in bisherige Erfahrungen, um zu zeigen, wie diese Assistenzsysteme erfolgreich in Projekten implementiert wurden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den konkreten Anwendungen und den positiven Auswirkungen auf den Umsatz der Verlage.

Mehr Leserbindung, Umsatzsteigerung und Erschließung neuer Geschäftsfelder durch KI – Interview mit Robert Janoska
Robert Janoska, Sales & Project Manager bei SNAP Innovation, PublishOne Gold Partner

11.05: Effizient von der Idee ​bis zum Publikum: Synergien durch Automatisierung in der Medienproduktion

Einmal planen, überall veröffentlichen: Content-Teams und Redaktionen stehen vor der Herausforderung, immer mehr qualitativ hochwertige Inhalte über verschiedenste Plattformen hinweg zu liefern, mit immer weniger Zeit zum Reflektieren oder Recherchieren, dürfen dabei aber nicht an Geschwindigkeit verlieren. Der Vortrag beleuchtet, wie innovative Tools nicht nur die Herausforderungen der Digitalisierung meistern, sondern auch neue kreative Freiräume schaffen. Smarte Automatisierungen bieten eine Lösung, indem sie die themenzentrierte Zusammenarbeit über Teams und Ressorts hinweg unterstützen und einmal geplante Inhalte effektiv crossmedial verwendbar machen. Ohne Tool- und Versionschaos von der Idee bis zum Publikum. So entsteht mehr Zeit, damit Redaktionen die Qualität ihrer Beiträge weiter steigern und eine Konsistenz über alle Kanäle hinweg gewährleisten – mit mehr Fokus auf die Bedürfnisse ihrer Zielgruppen.
Immer das beste KI-Werkzeug, um Redaktionen produktiver und kreativer zu machen – Interview mit Jochen Schon
Jochen Schon, CEO Convit

11.35 – 11.55 Uhr: Kaffeepause

11.55 Uhr: Content virst – Ein XML/Word-Roundtrip

Der Deutsche Apotheker Verlag und abavo zeigen, wie Word-Daten mit vlow automatisiert nach XML umgewandelt werden können. Mit der Dokumentenvorlage virst ist strukturiertes Arbeiten in Word möglich, mit der Flexibilität, jederzeit in XML zu konvertieren. Ein ständiger Wechsel zwischen Word und XML ist somit ermöglicht. Das dient u.a. dazu nicht nur Bücher und eBooks zu erstellen sondern auch Online-Plattformen automatisiert mit Content zu befüllen.
Die wachsenden Ansprüche der Kunden:innen an digitale Inhalte mit einem Word-XML-Workflow erfüllen – Interview mit Daniel Gebühr
Daniel Gebühr, Leiter Produktion bei der Mediengruppe Deutscher Apotheker Verlag, Stefan Bachfischer und Hannes Wunder, abavo GmbH

 

12.30 Uhr: Näher am Kunden mit KI – sicher und verlässlich

Künstliche Intelligenz ermöglicht nicht nur eine Produktivitätssteigerung redaktioneller Prozesse. Der größte Nutzen liegt in der kundenzentrierten Aufbereitung und Erschließung von Fachinformationen. Cloud-Services wie ChatGPT versprechen schnelle Erfolge, sind jedoch mit zahlreichen Risiken verbunden. Für Fachverlage ist es essentiell, dass sie die eigenen Inhalte schützen und KI kontrolliert einsetzen. In seinem Beitrag zeigt Prof. Beier anhand konkreter Praxisbeispiele auf, wie Sie KI in ihre Redaktionsprozesse integrieren und – Hand in Hand mit der KI – den Reichtum Ihrer Inhalte erschließen: von attraktiven Content-Teasern bis zu eigenen Chat-Bots.
KI alleine nützt wenig ohne eine saubere, dynamische Aufbereitung der Daten Interview mit Prof. Dr. Heiko Beier
Prof. Dr. Heiko Beier, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO, MORESOPHY GmbH


13.00 – 14.00 Uhr: Mittagessen am Lunchbuffet

14.00 Uhr: KI-gestützter DIALOG Web-Editor für Leser und Vereine 

In diesem Vortrag beleuchten wir die Chancen auf die Verwendung von KI-Technologien zur Aufwertung und Veredelung von Inhalten, die von externen Lesern oder Vereinen eingereicht werden. Wir zeigen auf, wie künstliche Intelligenz genutzt werden kann, um diese Beiträge in hochwertige Artikel mit einwandfreier Rechtschreibung zu transformieren. Dabei erläutern wir, wie ein Schreibassistent dabei unterstützt, Artikel effizient anhand von W-Fragen zu erstellen, die dann zur Freigabe auf dem jeweiligen Verlagsportal bereitgestellt werden. Die so entstandenen Web-Artikel lassen sich mit einem Klick auf der Webseite veröffentlichen oder über die Layout-Engine vollautomatisch in Print platzieren. Diese innovative Herangehensweise ermöglicht es, den Wert externer Inhalte zu maximieren und den Aufwand zur Erstellung von Web- und Print-Artikel im Verlag deutlich zu reduzieren.
Damit reduziert sich der Aufwand für Bearbeitung von Leser:innen-Artikeln auf ein Minumum -Interview mit Johann-Dietrich Schaefer
Johann-Dietrich Schaefer, Funkinform Informations- und Datentechnik GmbH

14.35 Uhr: Von Text zu Test: e-Learning zum Lehrbuch KI-gestützt erzeugen

Verlage stehen in einem sich ständig verschärfenden Wettbewerb. Um sich von Marktbegleitern zu unterscheiden und für Kunden relevant zu bleiben, müssen die publizierten Werke einen immer größeren Mehrwert bieten. Mit Hinblick auf die die veränderten Lese- und Lerngewohnheiten bietet das eLearning hierfür einen gewinnbringenden Ansatz. Der Vortrag zeigt die Möglichkeiten auf, wie sich eine digitale Lernstandskontrolle auf Basis des publizierten Contents ohne viel Aufwand mit Künstlicher Intelligenz verwirklichen lässt. Verlage entlasten so Autoren und Lektorate und stärken ihre Position im Markt.
Holger Flörke, Geschäftsführender Gesellschafter doctronic GmbH & Co. KG

 

 

15.05 – 15:25 Uhr: Kaffeepause

15.25 Uhr: Taskforce IT Standards praktisch umgesetzt: Xpublisher und Edupartner zeigen, wie es geht

Die Taskforce IT-Standards des Börsenvereins des deutschen Buchhandels entwickelt modular aufgebaute Prozessmodelle, mit denen sich Workflows für die Verlagsbranche konfigurieren lassen. Dadurch soll die Einführung von Software vereinfacht und der Aufwand zur Einrichtung radikal reduziert werden. Fabasoft Xpulisher und Edupartner haben als eine der ersten am Markt eine Publishing-Lösung auf Basis der Taskforce-Ergebnisse entwickelt, mit der sich innerhalb kürzester Zeit eine XML-first-Produktionsumgebung in Betrieb nehmen lässt. Felix Ehrlich und Carsten Schwab erläutern die Ergebnisse der Taskforce und demonstrieren, wie Verlage diese in Fabasoft Xpublisher effizient für sich nutzbar machen und ihre Prozesse nachhaltig optimieren können.
Wir schlagen mit den IT-Standards ein neues Kapitel im Bereich Publishing-Technologien auf – Interview mit Felix Ehrlich und Carsten Schwab
Felix Ehrlich, Head of Product Xpublisher, Matthias Kraus, CEO Xpublisher, Carsten Schwab, Leiter Publishing und Mitglied der Geschäftsleitung, Edupartner

16.00 Uhr: KI Life Hacks im Verlagsalltag

Stress als Kreativitäts- und Innovationskiller? Wir alle wissen, wie fordernd der Alltag im Verlag ist und wie oft aus Zeitnot die Arbeit mit den Autor:innen und auch die Kraft, sinnvolle Innovationen einzuführen, auf der Strecke bleibt. Doch KI kann uns helfen, Abläufe zu optimieren und uns auch kreativ unter die Arme greifen. Katja Krause zeigt an konkreten Use Cases, mit welchen KI-Tools die Arbeit in den Bereichen Lektorat, Marketing und Coverdesign auf ein neues Level gehoben werden kann.
„Das schwarze KI-Monster ist in Wirklichkeit ganz lieb – aber die Hand geben solltest du ihm schon“ – Interview mit Katja Krause zu Ihrem Vortrag
Katja Krause, Autorin, Audio- und Verlagsexpertin und KI Beraterin für die Zielgruppen Buchverlage und Autor:innen. Seit mehr als 20 Jahre im Verlagsgeschäft – sowohl als Programmleiterin eines großen Hörbuchverlages, als auch als Lektorin


16:45 Uhr: Zusammenfassung durch den Konferenzmoderator

17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Achtung: Änderungen am Programm sind möglich!

Datum und Veranstaltungsort

Das CrossMediaForum findet am 4. Juli 2024 von 09.30 bis 17.00 Uhr in München, Hotel Maritim (Goethestraße 7, direkt am Hauptbahnhof), statt. Das Frühbucherticket kann bis zum 31. Mai 2024 für € 135 (danach € 185,00, jeweils zzgl. Mehrwertsteuer) gebucht werden. Nutzen Sie auch unsere attrraktiven Gruppenpreise bei zwei und mehr Anmeldungen!

Mit Frühbucherrabatt bis zum 31.05.2024 anmelden und mehr als 25% sparen!

Ja, ich will Trends und Praxisbeispiele zum crossmedialen Publizieren kennenlernen und mich anmelden!

Sieben Gründe, das Forum zu besuchen

  1. Das CrossMediaForum wird sich 2002 veranstaltet und sich als das Fachforum für crossmediales Publizieren etabliert.
  2. Fallbeispiele aus der Praxis zeigen innovative Lösungsansätze.
  3. Dienstleister erläutern die Hintergründe für Lösungen, die in der Praxis funktionieren.
  4. Sie erfahren die kritischen Erfolgsfaktoren für die Umsetzung von Content Management.
  5. Sie erhalten praktische Hinweise, die Sie sofort umsetzen können.
  6. Sie können sich mit Kollegen austauschen und Fragestellungen mit den Referenten besprechen.
  7. Sie vernetzen sich mit der Crossmedia-Publishing-Community.

Unsere Sponsoren

Mit Frühbucherrabatt bis zum 31.05.2024 anmelden und mehr als 25% sparen!

Ja, ich will Trends und Praxisbeispiele zum crossmedialen Publizieren kennenlernen und mich anmelden!

Der H&F-Newsletter: Branchentrends, Impulse und unsere Events

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung