Crossmediales Publizieren mit KI: Intensivtraining mit eigenen Fallbeispielen

Worum es in diesem Traing geht

Verlage und Medienunternehmen müssen ihre Inhalte, egal ob für Produkte oder Marketingzwecke, schnell und ohne große manuelle Kopier- oder Konvertierungsaufwände in allen Medienkanälen ausspielen können. Um dieses Ziel zu erreichen, wird eine Content-Management-Infrastruktur benötigt, mit deren Unterstützung Inhalte medienneutral erfasst, intelligent aufbereitet und crossmedial publiziert werden können. Zudem sollte diese Infrastruktur leicht konfigurierbar und gut bedienbar sein.

In diesem Intensivtraining werden die Grundlagen zu Aufbau und Funktionsweise einer solchen crossmedialen Infrastruktur vermittelt und anhand von Anwendungsfällen aus dem eigenen Verlagsalltag vertieft. Schwerpunktthemen sind die (medienneutrale) Contentaufbereitung, der crossmediale Workflow und der Einsatz von KI-Tools und crossmedialen Redaktionssystemen.

 

Euer Seminarleiter: Ehrhardt Heinold

 

Dieser Workshop gehört zu unserem Themenfeld Technology & Infrastructure.

Zielgruppe

Produkt und Content Management, Redaktion, Lektorat, Herstellung / Produktion, Business Development

Lernziele – ihr

  • lernt die Grundlagen und Potentiale von innovativem, crossmedialem Publizieren kennen
  • erfahrt Einsatzmöglichkeiten von KI im Content-Workflow
  • erfahrt, was Redaktionssysteme leisten und wo und wie sie KI integrieren
  • erfahrt, wo die Grenzen von Crossmedia und KI liegen
  • lernt, welche Rahmenbedingungen gesetzt und beachtet werden müssen
  • erfahrt, wie Ihr ein Cross-Media-Projekt u.a. mit Change-Management-Tools umsetzen könnt

Diese Inhalte werden vermittelt

Modernes Crossmedia-Publishing

  • Welche Methoden gibt es für welche Einsatzszenarien, wie z.B. XML-First vs. XML Last, Single Source vs. Multi Channel?
  • Wie sollte ein crossmedialer Workflow modelliert werden?
  • Wie kann KI den crossmedialen Workflow unterstützen?

Contentaufbereitung für crossmediales Publizieren

  • Das Prinzip „Medienneutralität“ und was damit wirklich gemeint ist
  • Licht ins Dunkel des semantischen Kauderwelschs: Was steckt hinter Metadaten, Taxonomien, Onthologien?

Umsetzung eines Crossmediaprojektes

  • Vom Kundennutzen zur Content-Management-Strategie
  • No „Featureritis“: Anforderungen mit User Stories definieren und dazu die passende Software-Lösung finden
  • Der crossmediale Workflow von der Ideengewinnung über die Erstellung bis hin zur Publishingplanung
  • Crossmediale Redaktionssysteme: Was sie leisten und wie sie ausgewählt werden

Diese Methoden setzen wir ein

  • Impulsvorträge
  • Fragen und Diskussionen
  • Anwendungsübungen anhand des eigenen Content-Workflows
  • Vorstellung von Fallbeispielen

Rahmendaten

  • Gruppengröße: 4 – 12 Teilnehmde
  • Dauer: 1,5 Tage
  • Präsenz oder Digital
  • Honorar: € 4.800 zzgl. 19 % Ust. plus ggf. Reisekosten

Unsere Leistungen

  • 1h Briefing zur Berücksichtigung individueller Aspekte (per Videomeeting)
  • Durchführung des Trainings (Präsenz oder digital)
  • Protokoll mit relevanten Inhalten und Ergebnissen
  • 1h Review nach dem Training (per Videomeeting)

Customizing und weitere Begleitung (optional)

  • Die Inhalte sind nach individuellen Bedarfen, Zielgruppen und Fragestellungen anpassbar. Dazu erstellen wir Euch gerne ein Angebot.
  • Gerne begleiten wir Euch nach dem Training weiter, z.B. durch regelmäßige Projektchecks oder das fachliche Coaching von Teams.

Bessere Produkte und mehr Produktivität durch crossmediales Publizieren mit KI

Ja, wir wollen mehr über das Inhouse-Training zum crossmedialen Publizieren erfahren!

Der H&F-Newsletter: Branchentrends, Impulse und unsere Events

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung